zur Übersicht

Rezepturen 160-179

Jo — Mentholha << Menthol-L — Natriumchlorid-In >> Natriumchlorid-Na — Po

 160  Menthol-Lösung 1% 

Rp.

Menthol1,0
Isopropanol 70%ad100,0

Menthol-Lösung 2–3mal/Tag auf die juckenden Hautstellen auftragen. Enthält Alkohol und brennt auf offenen Stellen!

Aufbrauchfrist: 2 Jahre

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 161  Methoxsalen-Badekonzentrat 0,5% (m/V) (NRF 11.83.) 

Rp.

Methoxsalen (kristallin)0,62
Ethanol 96%ad100,0

Lösung zur Anwendung bei PUVA-Bad-Behandlung durch den Arzt. 0,5% Methoxsalen-Lösung zur äußerlichen Anwendung. 150 Liter 50 °C heißes Badewasser einlaufen lassen, 15 ml der 0,5% Methoxsalen-Lösung abpipettieren und lösen (Methoxsalen-Konzentration von 0,5 mg/l Badewasser). Bei 37 °C Wassertemperatur 20 Min. baden (Kopf und Hände werden nicht mit gebadet). Nach dem Bad Haut abtupfen und sofortige UVA-Bestrahlung durchführen.

Aufbrauchfrist: Glasflasche: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 162  Methoxsalen-Creme 

Rp.

Methoxsalen 0,006% Cordes RK10,0
Aqua purif.30,0
Basis Cordes RKad 100,0

Ambiphile PUVA-Creme, nur zur Anwendung bei der topischen PUVA-Creme-Behandlung durch den Arzt. Eine Stunde vor der Bestrahlung auf die betroffenen Areale auftragen.

Aufbrauchfrist: 8 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 163  Methoxsalen-Creme (W/O) 

Rp.

Methoxsalen 0,006% Cordes RK10,0
Basis Cordes RKad 100,0

Hydrophobe PUVA-Creme (W/O-Creme). Nur zur Anwendung bei der topischen PUVA-Creme-Behandlung durch den Arzt. Eine Stunde vor der Bestrahlung auf die betroffenen Areale auftragen.

Aufbrauchfrist: 8 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 164  Methoxsalen-Creme, Hydrophile 0,0006% (NRF 11.96.) 

Rp.

Ethanolische Methoxsalen-Verdünnung 0,01% (m/m)6,0
Basiscreme DACad 47,0
Propylenglycol9,4
Aqua dest.ad100,0

Hydrophile, nichtionische Methoxsalen-Creme (O/W-Creme), nur zur Anwendung bei der topischen PUVA-Creme-Behandlung durch den Arzt. Eine Stunde vor der Bestrahlung auf die betroffenen Areale auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 12 Monate; in Spenderdose: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 165  Methylrosaniliniumchlorid-Lösung, Wässrige 0,1/0,5% (NRF 11.69.) 

Rp.

Methylrosaniliniumchlorid0,1/0,5
Aqua dest.ad100,0

Antimikrobielle Lösung zur kurzfristigen lokalen Anwendung auf der Haut. 1–2mal/Tag auf die betroffene Körperstelle auftragen. Die Lösung färbt Haut und Gegenstände (Kleidung) bei Kontakt violett!

Aufbrauchfrist: Glasflasche: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 166  Metronidazol-Creme, getönte 1–2% 

Rp.

Metronidazol, mikronisiert1,0–2,0
Excipial Pigmentcremead100,0

1–2% getönte, hydrophile Metronidazol-Creme-Paste vom Typ O/W (3-Phasen-Paste) zur äußerlichen Anwendung. Bei Rosazea oder Demodex-Follikulitis morgens auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: 6 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 167  Metronidazol-Creme, Hydrophile 1/2% (NRF 11.91.) 

Rp.

Metronidazol, mikrofein gepulvert2,0
Nichtionisches Wasserhaltiges Liniment DAC (NRF 11.92.)ad100,0

Hydrophile, nichtionische 2% Metronidazol-Creme (O/W-Creme) zur äußerlichen Anwendung. 1–2mal/Tag auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Statt nichtionischem wasserhaltigem Liniment DAC kann auch Basiscreme DAC (ambiphile Creme) als Grundlage verwendet werden.

Aufbrauchfrist: Tube: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 168  Metronidazol-Gel 2% 

Rp.

Metronidazol mikron.2,0
Hydroxyethylcellulose-Gel DABad100,0

Hydrophiles 2% Metronidazol-Gel (Hydro-Gel) zur äußerlichen Anwendung. 1–2mal/Tag dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen. Bei Rosazea oder Demodex-Follikulitis 2–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen. Als Alternativen sind Hydrophiles Metronidazol-Gel 0,75% (NRF 11.65.) oder geeignete Metronidazol-Fertigpräparate (z.B. Metrogel) einsetzbar.

Aufbrauchfrist: Tube: 12 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 169  Metronidazol-Gel, Hydrophiles 0,75% (NRF 11.65.) 

Rp.

Metronidazol0,75
Propylenglycol5,0
Natriumedetat0,1
Trometamol0,25
Carbomer 50.0000,5
Kaliumsorbat0,1
Aqua purif.ad100,00

Hydrophiles, anionisches 0,75% Metronidazol-Gel (Hydro-Gel). 2–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: konserviert: 1 Jahr; nicht konserviert: 1 Woche

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 170  Metronidazol-Gesichtsfluid 1–2% (O/W) 

Rp.

Metronidazol mikron.1,0–2,0
Hydroderm Gesichts-Fluidad100,0

Hydrophiles 1–2% Metronidazol-Gesichtsfluid (O/W-Emulsion) zur äußerlichen Anwendung. Bei Rosazea oder Demodex-Follikulitis 2–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen. 1%-Zubereitung im Kühlschrank, 2%-Zubereitung bei Raumtemperatur lagern!

Aufbrauchfrist: 6 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 171  Metronidazol-Lösung 1% 

Rp.

Metronidazol1,0
Crino Cordes Lsg.ad100,0

1% Metronidazol-Lösung zur äußerlichen Anwendung. Bei Rosazea 2mal/Tag dünn im Bereich der betroffenen Hautstellen auftragen. Vor Gebrauch schütteln!

Aufbrauchfrist: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 172  Miconazolnitrat-Creme, hydrophile 2% (NRF 11.79.) 

Rp.

Miconazolnitrat2,0
Mittelkettige Triglyceride.4,0
Basiscreme DACad100,0

Anionische, hydrophile 2% Miconazol-Creme (O/W-Creme) zur äußerlichen Anwendung bei Schleimhaut- und Hautmykosen, wenn eine schwach austrocknende Eigenwirkung der Grundlage erwünscht ist. 1–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 12 Monate; in Spenderdose: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 173  Miconazolnitrat-Lösung, Ethanolhaltige 1% (NRF 11.80.) 

Rp.

Miconazolnitrat1,0
Propylenglycol20,0
Macrogol-Glycerolhydroxystearat12,0
Milchsäure 90%2,0
Ethanol 96%40,0
Aqua purif.ad100,0

Alkoholisch-wässrige 1% Miconazol-Lösung zur äußerlichen Anwendung bei Hautmykosen, wenn eine austrocknende Eigenwirkung der Grundlage erwünscht ist. 1–3mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen. Nicht im Augenbereich anwenden.

Aufbrauchfrist: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 174  Minoxidil-Haarspiritus 2% oder 5% (NRF 11.121.) 

Rp.

Minoxidil2,0/5,0
Isopropylpalmitat1,0
Macrogol-40-glycerolhydroxystearat2,5
Propylenglycol7,5/15,0
Ethanol 70%ad100,0

Minoxidil-Spiritus zur äußerlichen Anwendung. Bei androgenetischer Alopezie 2mal/Tag auf die Kopfhaut auftragen. Anwendungsdauer mind. 6 Monate. Enthält Alkohol und brennt auf offenen Stellen!

Aufbrauchfrist: Glasflasche: 6 Monate bei Temperaturen über 15 °C

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 175  Mundschleimhaut-Gel, adstringierendes (NFA) 

Rp.

Rhabarberextrakt1,0
Salicylsäure0,2
Ethanol6,0
Carmellose-Na1,6
Aqua purif.ad20,0

Anionisches, hydrophiles, adstringierendes Mundschleimhaut-Gel (Hydro-Gel) zur äußerlichen Anwendung. Bei Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut, Aphthen, Zahnungsbeschwerden, Druckstellen von Zahnprothesen mehrmals/Tag dünn auftragen. Enthält Alkohol und brennt auf offenen Stellen!

Aufbrauchfrist: Tube: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 176  Nachtcreme (O/W) 

Rp.

Emulgierender Cetylstearylalkohol, Typ A12,0
Cetiol16,0
Paraffinum liquid.16,0
Glycerol 85%8,0
Aqua purif.ad100,0

Hydrophile anionische Nachtcreme (O/W-Creme) zur äußerlichen Anwendung. Fettgehalt 32%. Bei trockener Haut nach gründlicher Reinigung des Körpers, Creme abends dünn auftragen. Konservierung erforderlich!

Aufbrauchfrist: Tube: 1 Jahr (konserviert)

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 177  Nachtkerzensamenöl-Harnstoff-Emulsion (W/O) 

Rp.

Nachtkerzenöl30,0
BHT0,1
Excipial U Lipolotioad200,0

Lipophile 15% Nachtkerzenöl-Harnstoff-Emulsion (W/O-Lotion) zur äußerlichen Anwendung. Nach Bedarf auf betroffene Hautareale auftragen.

Aufbrauchfrist: 6 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 178  Natriumcarbonat-Monohydrat-Ohrentropfen 2,6% (NRF 16.1.) 

Rp.

Natriumcarbonat Monohydrat0,26
Glycerol 85%6,4
Aqua purif.ad10,0

Natriumcarbonat-Monohydrat-Ohrentropfen zur äußerlichen Anwendung. Zum Aufweichen harter, fest sitzender Ceruminalpfropfen 5 Trp. der leicht erwärmten Lösung in den Gehörgang einträufeln und nach dem Verschließen mit Watte mind. 30 Min. lang einwirken lassen. Den erweichten Ohrenschmalztropfen dann mit körperwarmem Wasser ausspülen.

Aufbrauchfrist: Pipettenflasche; 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 179  Natriumchlorid-Inhalationslösung 0,9 oder 5% (NRF 8.6.) 

Rp.

Natriumchlorid0,09/0,5
Aqua ad inject.ad10,0

Natriumchlorid-Inhalationslösung zur Verwendung im Inhalator bei trockenen Nasen- und Rachenschleimhäuten. Mit Inhalationsgerät entspr. Gebrauchsanleitung als Aerosol inhalieren.

Aufbrauchfrist: keine! Nur zum sofortigen Verbrauch nach Anbruch der jeweiligen Packung bestimmt!

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird: