zur Übersicht

Rezepturen 040-059

Am — Carbo << Carme — Dequaliniumchloridhaltige Ohrentropfen 0,02 >> Dequaliniumchloridhaltige Ohrentropfen 0,2% — DMS

 40  Carmellose-Natrium-Gel (DAB) 

Rp.

Carmellose-Natrium 6005,0
Glycerol 85%10,0
Aqua purif.ad100,0

Wirkstofffreies, anionisches, filmbildendes Gel (Hydro-Gel) zur äußerlichen Anwendung. Die Konservierung ist alternativ mit 0,1% Sorbinsäure und 0,1% Kaliumsorbat, Methyl-4-hydroxybenzoat 0,06% und Propyl-4-hydroxybenzoat 0,04% möglich.

Aufbrauchfrist: Tube: 12 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 41  Chinidinhydrochlorid-Sklerosierungslösung 20% (m/V) (NRF 5.4.) 

Rp.

Chinidin-HCl, wasserfrei19,07/19,12
Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat-Lsg. 1%ad100,0

Zur Sklerotherapie nach Blond bei Hämorrhoiden I° und II°. Bei der ersten Sitzung tropfenweise Injektion von 0,2–0,3 ml in 3–5 Einzelinjektionen submukös in die vergrößerten Hämorrhoidalpolster. Bei weiteren Behandlungen in 1–4wöchigen Abständen jeweils bis zu 1 ml auf möglichst viele Einzelinjektionen verteilt anwenden.

Aufbrauchfrist: 3 Tage bei Temperaturen unter 8 °C

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 42  Chinolinolsulfat-Monohydrat-Lösung 0,1% (NRF 11.127.) 

Rp.

Chinolinolsulfat-Monohydrat0,1
Gereinigtes Wasserad100,0

Zur äußerlichen Anwendung. Bei oberflächlichen Infektionen 2–3mal/Tag feuchte Umschläge an den betroffenen Hautgebieten auflegen. Färbt Haut, Wäsche und andere Gegenstände gelb.

Aufbrauchfrist: 1 Jahr

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 43  Chlorhexidindigluconat-Zahngel (NFA) 

Rp.

Chlorhexidindigluconat-Lsg. 20%0,2
Hydroxyethylcellulose0,6
Aqua purif.ad20,0

Nichtionisches, hydrophiles Chlorhexidindigluconat-Zahngel (Hydro-Gel) zur äußerlichen Anwendung. Bei akuten Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundhöhle sowie lokalen Verletzungen in der Mundhöhle 2mal/Tag nach dem Zähneputzen auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 1 Jahr

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 44  Chlorhexidin-Lösung 0,2% 

Rp.

Chlorhexidindigluconat-Lsg. 20%1,0
Aqua purif.ad100,0

Chlorhexidin-Lösung zur äußerlichen Anwendung. Für feuchte Umschläge. 2mal/Tag eine mit etwa 5–10 ml getränkte Kompresse auf die Wunde auflegen.

Aufbrauchfrist: 1 Jahr

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 45  Chlorhexidin-Mundspüllösung 0,1 oder 0,2% (NRF 7.2.) 

Rp.

Chlorhexidindigluconat-Lsg. 20%0,533/1,065
Sorbitol-Lsg. 70%, nicht kristallisierend36,0/36,0
Pfefferminz-Farbmittel-Konzentrat "Blau" (NRF S.21.)0,2/0,2
Gereinigtes Wasserad100,0/100,0

Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum, vor und nach operativen Eingriffen im Mund- und Rachenraum, zur Mundhygiene. 1–2mal/Tag nach dem Essen mit 1 Eßlöffel der unverdünnten Lösung im Mund spülen oder im Rachen gurgeln. Ein Verschlucken der Lösung und Nachspülen mit Wasser ist zu vermeiden.

Aufbrauchfrist: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 46  Ciclosporin A-Haftpaste 2,5% 

Rp.

Ciclosporin A0,25
Hypromellose-Haftpaste 40% (NRF 7.8.)ad10,0

2,5% Ciclosporin Haftpaste vom Typ Oleo-Gel zur äußerlichen Anwendung. Balanitis psoriatica: 1mal/Tag im Präputialraum auftragen. Bei Lichen planus mucosae, Pemphigus vulgaris oder vernarbendem Schleimhautpemphigoid morgens und abends nach dem Zähneputzen dünn auf die betroffenen Schleimhautareale auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 4 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 47  Ciclosporin A-Lösung 1–2% (nach Altmeyer) 

Rp.

Ciclosporin0,5–1,0
Miglyol 812ad50,0

Ciclosporin-Lösung zur äußerlichen Anwendung. Mischen, steril abfüllen, Aliquots zu 5 ml in braune Flaschen abfüllen. Bei Lidekzem: 1–2mal/Tag dünn auf die betroffenen Hautareale auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 1 Woche

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 48  Citronensäure-Glycerol 0,5/1 oder 2% (NRF 7.4.) 

Rp.

Citronensäure, wasserfrei0,5/1,0/2,0
Glycerol 85%84,9
Orangenflüssigaroma0,01
Aqua purif.ad100,0

0,5–2%ige Citronensäure-Glycerol-Lösung. Für Mundspülungen vor dem Gebrauch zu gleichen Teilen mit frisch abgekochtem und wieder erkaltetem Wasser mischen. Bei Bedarf mehrmals/Tag den Mund mit der verdünnten Lösung spülen. Bei bewußtlosen oder intensivpflichtigen Patienten bei Bedarf einen frischen Tupfer in die Lsg. eintauchen, durch den Mund führen und verwerfen.

Aufbrauchfrist: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 49  Clioquinol-Creme 0,5–2% (O/W) 

Rp.

Clioquinol0,5–2,0
Ungt. emulsif. aq. ad100,0

0,5–2% anionische, hydrophile Clioquinol-Creme (O/W-Creme) zur äußerlichen Anwendung. 1–2mal/Tag dünn auf die befallenen Hautbezirke auftragen. Als Grundlage können auch Basiscreme DAC (ambiphile Creme) oder Eucerin. cum aqua (W/O-Creme) verwendet werden.

Aufbrauchfrist: Tube: 1 Jahr

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 50  Clioquinol-Lotio 0,5–5% 

Rp.

Clioquinol0,5–5,0
Lotio Cordesad100,0

0,5% Clioquinol-Lotio zur äußerlichen Anwendung. Mit einem Wattebausch/Pinsel dünn 1–2mal/Tag auf die befallenen Hautbezirke auftragen. Reinigung mit Wasser. Vor Gebrauch schütteln. Die Lotio färbt Haut und Kleidung bräunlich!

Aufbrauchfrist: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 51  Clioquinol 2%-Hydrocortison 0,5%-Creme (W/O) 

Rp.

Hydrocortisonacetat0,5
Clioquinol2,0
Eucerin. cum aquaad100,0

Lipophile Clioquinol-Hydrocortison-Creme (W/O-Creme) zur äußerlichen Anwendung. 2mal/Tag dünn auf die erkrankten Hautstellen auftragen. Enthält Wollwachs!

Aufbrauchfrist: Tube: 4 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 52  Clioquinol 2%-Hydrocortison 1%-Creme (O/W) 

Rp.

Hydrocortisonacetat1,0
Clioquinol2,0
Ungt. emulsif. aq.ad100,0

Anionische, hydrophile Clioquinol-Hydrocortison-Creme (O/W-Creme) 1–2mal/Tag dünn auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 4 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 53  Clioquinol-Titanoxidpaste, weiche 

Rp.

Clioquinol2,0
Titandioxid30,0
Dickfl. Paraffin40,0
Weißes Vaselin20,0
Gebleichtes Wachsad100,0

Hydrophobe, 2%ige Clioquinol-Paste (2-Phasen-Paste) vom Kohlenwasserstoff-Gel-Typ. 1mal/Tag dünn auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: Tube: 1–3 Jahre

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 54  Clobetasolpropionat-Creme, Hydrophile 0,05% (NRF 11.76.) 

Rp.

Clobetasolpropionat0,05
Mittelkettige Triglyceride0,5
Citronensäure 0,5%-Lsg.
Natriumcitrat 0,5%-Lsg.aa2,5
Basiscreme DACad100,0

Ambiphile 0,05% Clobetasol-Creme (Kortisonhaltig). 1–2mal/Tag dünn auf erkrankte Hautstelle auftragen und einmassieren. Nicht im Augenbereich anwenden. Nicht länger als 2–3 Wochen anwenden.

Aufbrauchfrist: Tube: 3 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 54a  Clobetasol-17-propionat-Kopföl, 0,05% 

Rp.

Clobetasol-17-propionat0,05
Salicylsäure5,0
Ethanol 96%10,0
Macrogol-8-stearat10,0
Isopropylmyristat35,0
Erdnußölad100,0

0,05% Clobetasol-Kopföl (Kortisonhaltig). 1–2mal/Tag dünn auf erkrankte Hautstellen an der Kopfhaut auftragen und einmassieren.

Aufbrauchfrist: 6 Monate

 55  Clotrimazol-Lösung, Hydrophile 1% (NRF 11.40.) 

Rp.

Clotrimazol1,0
Macrogol 400ad100,0

1% Clotrimazol-Lösung 2–3mal/Tag dünn auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: Glasflasche: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 56  Clotrimazol-Salbe, Hydrophile 2% (NRF 11.50.) 

Rp.

Clotrimazol2,0
Macrogol 30055,0
Macrogol 1500ad100,0

Hydrophile 2% Clotrimazol-Salbe vom Typ PEG (Macrogol) zur äußerlichen Anwendung. 1–2mal/Tag auf die erkrankten Hautstellen auftragen.

Aufbrauchfrist: 2 Jahre

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 57  Clotrimazol-Tinktur 2% 

Rp.

Clotrimazol2,0
Solutio Cordesad100,0

Äußerlich 2–3mal/Woche anzuwenden. Augenkontakt vermeiden.

Aufbrauchfrist: 1 Jahr

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 58  Clotrimazol-Zinksalbe 1% (W/O) 

Rp.

Clotrimazol1,0
Zinkoxid10,0
Wollwachsalkoholsalbead100,0

Wasseraufnehmende 1% Clotrimazol-Zinksalbe vom W/O-Typ, 2mal/Tag auf die befallenen Stellen auftragen.

Aufbrauchfrist: Kruke: 6 Monate

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird:

 59  Dequaliniumchloridhaltige Ohrentropfen 0,02% 

Rp.

Dequalinium-Chlorid0,002
Glycerol, wasserfrei
Ethanol 90%aa ad10,0

Dequalinium-Tropfen anfänglich alle 1–2 Std. in das erkrankte Ohr tröpfeln.

Aufbrauchfrist: 4 Wochen

Einträge, in denen dieses Rezept genannt wird: